NAVIGATION
Seit über 20 Jahren planen, installiert und pflegt die KFK Saarbrücken IT-Lösungen nach Maß

< Zurück zu den Neuigkeiten

Safer Internet Day – Zehn Tipps für mehr Sicherheit im Internet

Die Europäische Kommission ruft heute zu Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf. Wir geben Ihnen 10 Tipps an die Hand, um sich sicher durchs Netz zu bewegen.

 

1. Komplizierte Entsperrmuster und regelmäßiges Reinigen von Smartphonedisplays

Je komplizierter das Muster oder die PIN, desto besser ist ihr Smartphone vor ungebetenem Zugriff geschützt. Aber was hat regelmäßiges Displayreinigen mit Sicherheit zu tun? Jede Berührung hinterlässt Schmierflecken. Dadurch kann ein Entsperrmuster und sogar eine PIN aus Ziffern nachvollzogen werden. Deshalb sollte man Smartphones regelmäßig reinigen und es von Spuren befreien.

 

2. In öffentlichen Netzwerken sollte man Internetseiten nur mit https:// aufrufen

WLAN-Hotspots sind zwar nützlich und schonen das Datenvolumen, aber meistens sind die alles andere als sicher. Andere Computer im identischen Netz können Suchanfragen, Passwörter oder Anmeldedaten mitlesen. HTTPS gewährleistet eine abhörsichere Verbindung. E-Mails oder Online-Banking sollte man in einem öffentlichen Netz am besten gar nicht erledigen.

 

3. Kontrollieren Sie gründlich die Internetadresse, bevor Sie Ihr Passwort eingeben

Überprüfen Sie die Internetseiten, auf denen Sie Passwörter eingeben so genau wie möglich. Nur wenn Sie absolut sicher sein können, dass keine Gefahr besteht, sollten Sie ihre Zugangsdaten eingeben.

 

4. Verwenden Sie für jede Website und jeden Dienst ein eigenes Passwort

Immer häufiger liest man, dass Hacker in Kundendatenbanken eindringen und sich an Zugangsdaten und Passwörtern bedienen. Mit unterschiedlichen Passwörtern vermeidet man, dass gestohlene Zugangsdaten gleich mehrfach missbraucht werden können.

 

5. Mit einem „Passwort-Safe“ muss man sich nur ein Passwort merken

Möglichst lange und komplizierte Passwörter sind sicherer als zum Beispiel der eigene Name oder das beliebte „123456“. Problem nur, dass man sich komplizierte Passwörter schwer merken kann. Passwort-Safes generieren sichere Passwörter und speichern

diese verschlüsselt ab.

 

6. Kein seriöses Unternehmen fordert per E-Mail zur Eingabe von privaten Daten auf

Das Abgreifen von Informationen mit gefälschten E-Mails nennt man „Phishing“. Diese Mails sehen Originalen zum Verwechseln ähnlich. Darin enthaltene Links sollten auf keinen Fall angeklickt werden.

 

7. Zahlen Sie kein Lösegeld, wenn sie von „Ransomware“ erpresst werden

Als Ransomware werden Viren bezeichnet, die Daten klauen und den Nutzer anschließend erpressen. Die Schadsoftware verschlüsselt Dokumente auf Ihrem Computer. Für die Entschlüsselung wird im Anschluss ein Lösegeld gefordert. Zu dieser Entschlüsselung wird es allerdings nie kommen, auch wenn Sie gezahlt haben. Führen Sie regelmäßige BackUps durch und wenden Sie sich bei einer solchen Problematik an unser Team.

 

8. Nach einem Virenbefall sollte man das Betriebssystem neu installieren

Wenn ein Computer mit einem Virus verseucht war, ist ihm nicht mehr zu trauen. Auch wenn der Virus erfolgreich bekämpft wurde, ist man auf der sicheren Seite, wenn man das Betriebssystem neu installiert.

 

9. Programme aus dem Internet nur herunterladen, wenn es wirklich nötig ist

Webseiten, die Sie vor dem Laden der eigentlichen Seite nötigen ein Programm herunterzuladen, verbreiten meist schädliche Software. Programme sollte man daher ausschließlich von der Herstellerwebseite herunterladen.

 

10. Vertrauen Sie nur USB-Sticks, die Sie selbst besorgt haben

Fremde Sticks und Smartphones können manipuliert sein und Ihren Computer angreifen. Wenn Sie USB nur zum Laden verwenden empfiehlt sich ein „Schnellladekabel“, da es keine Datenübertragung zulässt.

 

Sollten Sie unsere Tipps beherzigt, aber dennoch ein Problem haben, so zögern Sie nicht sich bei uns zu melden. Wir stehen Ihnen unter info@kfk-gmbh.de und telefonisch unter 0681 -988 44 44 für Rückfragen und Ratschläge zur Verfügung.

Was noch für Sie interessant sein könnte.

19.02.2018
Vier Gründe, warum Du unser nächster Azubi wirst!

Du suchst eine interessante und vielschichtige Ausbildungsstelle, wir bieten sie Dir! Als etabliertes IT-Systemhaus … Mehr lesen

08.02.2018
All-IP: Das Telefonieren der Zukunft

Die Tage von ISDN und klassischer Telefonie sind gezählt, denn die Deutsche Telekom stellt … Mehr lesen

01.02.2018
01. Februar: „Ändere dein Passwort“-Tag

Am 1. Februar ist der "Ändere dein Passwort"-Tag. Aber ist es sinnvoll, seine Zugangsdaten … Mehr lesen