Windows-7-Support endet in 6 Monaten

Windows 7 End of Support

Windows-7-Support endet in 6 Monaten

Microsoft stellt den Support für das Betriebssystem Windows 7 in einem halben Jahr ein – genauer gesagt am 14. Januar 2020. Nach dem Support-Ende werden Updates, auch sicherheitsrelevante, nicht mehr angeboten. Aber so kurz vor dem Ende der Version 7 ist das Betriebssystem noch weit verbreitet.

 

 

Die Zeit läuft ab!

Aktuell soll sich noch auf rund einem Drittel aller Rechner die beliebte Version 7 des Betriebssystems aus dem Hause Microsoft befinden. Zwar gab es bei der ersten Veröffentlichung von Windows 10 vor über 3 Jahren das Angebot für ein kostenloses Upgrade, doch dieses endete bereits Ende Juli 2016.

 

 

Umstellen oder verlängern?

Im gewerblichen gibt es kaum Gründe, an Windows 7 festzuhalten und die Windows-10-Migration hinauszuzögern. Zwar gibt es die Möglichkeit, eine Windows-7-Support-Verlängerung zu erhalten, doch ist diese an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Die Supportverlängerung wird in Form von „Extended Security Updates“ (ESU) abgedeckt. Der ESU-Support ist kostenpflichtig und wird lediglich bis zum Jahr 2023 verfügbar sein. Diese Windows-7-Support-Verlängerung bedeutet also nur einen Aufschub. Irgendwann muss man also doch auf Windows 10 umsteigen. Und warum nicht jetzt?

 

 

Lassen Sie sich helfen!

Ein solches Projekt bedarf, je nach Anzahl der umzustellenden Systeme, eine gewisse Planung und Expertise, um den Workflow nicht zu gefährden. Wir von der KFK Büro- und KommunikationsTechnik GmbH nehmen Sie an die Hand und unterstützen bei der anstehenden Migration. Sprechen Sie uns an und profitieren Sie von unserem Service als ausgewiesener Microsoft Partner im Saarland.